Notfallapotheke hat Betrieb aufgenommen

Die Apotheke Süssbach ist an sieben Tagen geöffnet und hat eine Notfallnummer rund um die Uhr

 

 
Die Apotheken des Bezirks Brugg suchten seit einiger Zeit nach einer zeitgemässen, wenn möglich in der Region angesiedelten Lösung für die Organisation des Notfalldienstes, und im medizinischen Zentrum bestand spätestens mit der Inbetriebnahme des neuen Ärztehauses der Wunsch nach einer eigenen Apotheke. Die beiden Bedürfnisse ergänzten sich, und so entstand mit der Notfallapotheke Süssbach ein zukunftsgerichtetes Vorzeigeprojekt.

Am 21. November 2011 erhielt die von den sechs Apotheken des Bezirks gegründete Apotheke Süssbach AG den definitiven Auftrag, ab dem l. Januar 2013 den Betrieb der neuen Apotheke in Räumen eines Teils des ehemaligen Bezirksspitals sicherzustellen. Mit Frau Hartmann vom Architekturbüro Walker und dem Ingenieurbüro B. Ganz wurden die Bedürfnisse besprochen und zu Papier gebracht. So entstand in den ehemaligen Büroräumlichkeiten eine Offizin mit Besprechungsraum, einem Labor, Lagerräumlichkeiten und einem Mitarbeiterraum. Für eine platzsparende Warenbewirtschaftung sorgt ein computergesteuerter Kommissionierungsautomat, dessen Roboter bis zu 20000 Medikamentenpackungen automatisch einlagern und wieder hervorholen kann. Das erlaubte es auch, auf statische Eingriffe in die Bausubstanz weitgehend zu verzichten. Ziel war eine nachhaltige und energiesparende Bauweise, die Ausführung der Arbeiten wurde wenn immer möglich an das lokale Gewerbe vergeben.

Funktionierendes Netzwerk
Für einmal ist der Begriff Netzwerk nicht nur ein Wort, sondern eine Tatsache, wie Rolf Krähenbühl von der Apotheke am Lindenplatz als Präsident des Verwaltungsrates betont. Das gute Verhältnis unter den Apotheken im Bezirk Brugg führt zu einer kundenfreundlichen Lösung, bei der die Partnerapotheken im normalen Turnus den Notfalldienst betreuen, aber nicht in ihrer eigenen, sondern neu in der Süssbach Apotheke. Tagsüber unter der Woche ist diese Apotheke normal geöffnet und wird von Danielle Basler als verantwortlicher Leiterin mit ihrer Stellvertreterin Claudia Attinger und zwei weiteren Pharmaassistentinnen fachfraulich betreut. Die in Brugg aufgewachsene Apothekein ist überzeugt, dass ihr die neue Aufgabe auf den Leib geschrieben ist und freut sich sehr darauf. Weitgehend vernetzt sind die Partnerapotheken auch auf dem Gebiet der Informatik. So ist es mit dem Einverständnis des Kunden möglich, auf seine Bezüge in seiner Stammapotheke zuzugreifen, wenn es um die Beurteilung der Interaktion verschiedener Medikamente geht.

Öffnungszeiten
Besetzt ist die Notfallapotheke von Montag bis Freitag von 19 bis 20 Uhr, am Samstag von 17. bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 13 und von 17 bis 19 Uhr. Daneben ist der Notfalldienst an 365 Tagen im Jahr für 24 Stunden unter der Telefonnummer 056 450 30 30 erreichbar. Unter dieser Nummer erreicht man auch die von Montag bis Freitag von 8 bis 12 und 14 bis 19 Uhr geöffnete reguläre Süssbach-Apotheke.

GA, 10. Januar 2013
 
Ihre Apotheke im Gesundheitszentrum Brugg.